Beschichtungsanlagen

Online-Beschichtungssystem

  • dient zur verschiebungsfesten Fixierung derTrägerware (Kettengewirke)
  • das Beschichtungsmaterial wird im Tauch-oder Foulardierverfahren auf die Trägerware (Kettengewirke) aufgetragen
  • in einem nachfolgenden mit speziellenInfrarot-Strahlern bestücktem Trocknungs-kanal wird die beschichtete Ware anschließend getrocknet
  • Standard-Arbeitsbreite: 213“ (=5410 mm)
  • Max. Produktionsgeschwindigkeit: 6m/Minute
  • Gesamte Heizleistung: 300 kW
  • Max. Trockentemperatur am Gut: 240° C
  • permanente Umwälzung sorgt für eine homogene Verteilung der Paste
  • kein Rührwerk im Pastentrog erforderlich
  • einfache Reinigung bei Austausch der Paste
  • leichtes Einziehen des Geleges beim Anfahren der Anlage
  • hohe Genauigkeit in der Beschichtung
  • platzsparende vertikale Anordnung des Heizkanals
  • schnelle Aufheizzeit und sehr kurze Abkühlzeit des Trocknungskanals
  • 6 thyristorgesteuerte separat regelbare Heizzonen
  • direkte Kopplung von Flächenbildung und Beschichtung
    1. Auf- und Abwickeln als zusätzlicher Zwischenschritt entfällt
    2. geringe Lager- und Trocknungskapazitäten
    3. wirtschaftlichere Herstellung
  • Synchronisation mit vorgeschalteter Produktionsmaschine und  nachfolgenden Wicklersystem
  • Warenspannungskontrolle durch Druckmesslager
  • Sollwertregelung zwischen Beschichtungsanlage und Wickler
  • einfache menügeführte Bedienfeldsteuerung
  • Rezepturverwaltung und Prozessvisualisierung