Chemiefaser

Bikomponentenlinien zur Herstellung von Stapelfasern

Wir bieten Zwei-Schritt-Spinning-Linien zur Produktion von Bikomponenten-Faserstoffen, für die Herstellung neuartiger Fasern sowie für spezielle und technische Anwendungen.
Mit unseren Linien lässt sich die Herstellung von Bikomponentenfasern wie PET-PP, PET, PE, PP, PE, PP, PA, PET, PA gleichermaßen umsetzen, wobei verschiedene Querschnitte mit ab 1,2 den Durchmesser je Faserfaden hier zur Verfügung stehen. Unter diesen Produkten kommt den niedrig schmelzenden PET-Fasern wie auch den Co-PET-Fasern eine wichtige Rolle zu. Diese gänzlich neuartige Art von Polymeren besitzt eine Schmelztemperatur von unterhalb 110 ° C und finden interessante Anwendungsfelder im Bereich nicht gewebter Vliessfasern. CoPET kann auch als äußere Schicht von Kern-Mantel-Bikomponentenfasern eingesetzt werden, wo zwischen beiden Komponenten ein Verhältnis von 50/50 bis zu 20/80 bestehen kann und die Spinnbarkeit des Co-PET gewisse Besonderheiten bereithält, die mit einem zweistufigen Verfahren gelöst werden können. Bereits heute sind Industrielinien in Europa und Asien zur Produktion von niedrig schmelzenden Bikomponentenstapelfasern in zweistufigem Prozess im operativen Einsatz.
Diese Linien können auch zur Herstellung von konjugierten Hohlfasern unter gleichzeitiger Verwendung von Neu- und Recyclingpolyester Verwendung finden.

Wir haben erstmalig entwickelte Industrielinien für einige Spezialprodukte wie zum Beispiel:

- PET-Stapelfasern mit Feuchtextrusion, ausgehend von nicht getrocknetem PET Flaschenflocken oder amorphen Granulaten
- PLA nachhaltige Stapelfasern
- Stapelfasern, zu deren Herstellung Multilayer-PET-PA Flaschenflocken zur Anwendung kommen.